Unterstützer

Zusätzlich zu den Partnern, mit denen wir inhaltlich und strategisch zusammenarbeiten, gibt es weitere Institutionen, mit denen wir projektbezogen zusammenarbeiten und die uns bei Veranstaltungen unterstützen oder selber Vorträge für Hausbesitzer anbieten. Diese sind auch in unserem Programmheft zu finden.

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Wie wollen wir wohnen und uns in unseren Städten bewegen, damit das Leben in Bremen und Bremerhaven lebenswert bleibt? Das sind einige der Fragen, die das Ressort für Umwelt, Bau und Verkehr im Auftrag der Bürgerinnen und Bürger des Bundeslandes Bremen bearbeitet.

Der Fachbereich Umwelt ist für alle Felder des Umweltschutzes zuständig. Dazu gehören neben den klassischen Aufgaben wie Energie- und Umwelttechnik, Immissionsschutz, Abfallwirtschaft, Bodenschutz, Grünordnung, ökologische Landwirtschaft, Natur- und Landschaftsschutz sowie Wasserwirtschaft in zunehmendem Maße auch Querschnittsaufgaben. Allen voran ist der Klimaschutz zu nennen. Mit einem integrierten Klimaschutz- und Energieprogramm 2020 (KEP) soll das anspruchsvolle Ziel realisiert werden, den C02-Ausstoß im Land Bremen in den nächsten zehn Jahren um 40 Prozent zu verringern.

Klimaschutz- und Energieprogramm 2020
Für den Senat der Freien Hansestadt Bremen ist die Bekämpfung des Klimawandels eine ganz zentrale Aufgabe. Er hat deshalb im Dezember 2009 das Klimaschutz- und Energieprogramm (KEP) 2020 beschlossen, das die Ziele und Strategien der bremischen Klimaschutz- und Energiepolitik bis 2020 bestimmt. Grundlage des Programms ist das verbindliche Ziel, die bremischen CO2-Emissionen bis 2020 um mindestens 40 % gegenüber 1990 zu reduzieren. Das Land Bremen möchte damit seine CO2-Vermeidungspolitik auf eine breite strategische Basis stellen, seine Klimaschutzaktivitäten verstärken und die öffentliche Verankerung dieses so bedeutenden Zukunftsthemas verbessern.

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr

Kontakt

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr
Ansgaritorstr. 2
D-28195 Bremen

Telefon 0421 - 36 14 044
Telefax 0421 - 36 12 050
E-Mail-Adresse
www.bauumwelt.bremen.de

Klimastadt Bremerhaven

Im November 2014 wurden die Klimaschutzaktivitäten der Stadt Bremerhaven mit dem Projekt „Kurs Klimastadt Bremerhaven” zusammengeführt und ein neues Büro in der Bürgermeister-Smidt-Straße eingerichtet und bezogen. Zudem erhielt das Umweltschutzamt ab August 2015 die neue Abteilung „Klimastadtbüro“ (KSB).

Ziele und Aufgaben
Die Kampagne „Kurs Klimastadt Bremerhaven ” hat das Ziel, die Stadt Bremerhaven zu einem authentischen Kompetenzzentrum für den Klimaschutz, insbesondere im zivilgesellschaftlich-unternehmerischen Bereich aufzubauen.
Außer der Kampagne hat das KSB noch weitere wichtige Aufgaben in der Daseinsvorsorge: Das Energiemanagement der Stadt durch den European Energy Award, Mitarbeit am Klimaschutzprogramm KEP2020 und das CO2-Monitoring für Bremerhaven, Umsetzung des Bremischen Klimaschutz- und Energiegesetzes BremKEG in Bremerhaven, die Unterstützung und Verwaltung des Jugendklimarats sowie die Geschäftsführung der zivilgesellschaftlich-unternehmerischen Arbeitsgruppen.

Klimastadt Bremerhaven

Kontakt

Telefon 0471 -30 80 32 80
E-Mail-Adresse
www.klimastadt-bremerhaven.de

Stadtbibliothek Bremerhaven

Die Stadtbibliothek Bremerhaven wurde 1873 gegründet. Seit 2005 befindet sich die Zentralbibliothek mit den Abteilungen Kinderbibliothek, Erwachsenenbibliothek und Musikbibliothek im Hanse-Carré an der Fußgängerzone. Im Stadtteil Leherheide gibt es eine Zweigstelle. Die Stadtbibliothek bietet ein vielfältiges Medien- und Informationsangebot für alle Alters- und Bevölkerungsgruppen.
Neben der Medienausleihe finden in der Bibliothek regelmäßig Ausstellungen, Lesungen, Vorträge und weitere Veranstaltungen statt.

Seit 2012 finden die meisten Vorträge von BREMERHAVENER MODERNISIEREN kostenfrei in der Stadtbibliothek statt.
Auch viele Bücher zum Thema Hausmodernisierung gibt es in der Bibliothek.

Stadtbibliothek Bremerhaven

Kontakt

Telefon 0471 - 59 02 058
E-Mail-Adresse
www.stadtbibliothek-bremerhaven.de

Eigentümerstandortgemeinschaft Lehe e.V. (ESG Lehe)

Die ESG Lehe ist ein Zusammenschluss engagierter Eigentümer aus Bremerhaven-Lehe. Das Ziel der Gemeinschaft ist es, weitere Haus- und Wohnungseigentümer im Quartier für gemeinschaftliches Denken zu gewinnen und zum gemeinsamen Handeln zu motivieren. Das bereits vorhandene private Engagement soll so auf diese Weise gestärkt und unterstützt werden.

Mit gemeinsamen Aktionen und Projekten wie dem „Altstadtrundweg“ oder dem „Themenabend Altbausanieren“ soll die Wohn- und Wohnumfeldqualität im Quartier nachhaltig verbessert werden. Hierzu ist ein Handlungskonzept erarbeitet worden. Dieses sieht konkrete Maßnahmen vor, die im Laufe der Zeit zusammen umgesetzt werden.

ESG

Kontakt

Heiko Janßen (Vorsitzender)

Telefon 0471 - 94 12 947
E-Mail-Adresse
www.esglehe.de

Verband Wohneigentum Bremen e.V.

Der Landesverband setzt sich für die ideelle Förderung des Baues und Erwerbs von selbstgenutztem Wohneigentum ein. Ziel aller Betätigungen ist der Verbraucherschutz und die Unterstützung bei der Schaffung eines familiengerechten und gesunden Lebensraumes. Der Verband tritt u.a.für die Anwendung ökologischer Gesichtspunkte und die Verwendung umweltfreundlicher bzw. umweltverträglicher Stoffe beim Bau und der Instandhaltung von Gebäuden und der Gartennutzung ein.

Gleichzeitig berät der Verband Wohneigentum im Sinne des Verbraucherschutzes neutral und unabhängig sowohl Bauherren als auch Wohneigentümer. Es werden nahezu alle Bereiche rund um Haus und Grundstück in die Informations- und Beratungstätigkeit einbezogen: Fragen zu Steuern und Gebühren ebenso wie zu Bau, Energieeffizienz und Gartengestaltung.

Verband Wohneigenzum

Kontakt

Verband Wohneigentum e.V.
Schifferstraße 48
D-27568 Bremerhaven

Telefon 0471 - 47 520
Telefax 0471 - 94 18 132
E-Mail-Adresse
www.verband-wohneigentum.de