Förderung für Baubegleitung

Neben dem Familien-und Arbeitsalltag eine Sanierung zu begleiten, ist keine einfache Aufgabe. Wir empfehlen Ihnen daher, bei der Planung und Umsetzung einen Sachverständigen (Architekten, Bauingenieur oder Energieberater) einzubeziehen. Auf diese Weise können Sie nahezu alle Aufgaben abgeben, die einen Laien gerade bei einer etwas aufwendigeren Sanierung fachlich und zeitlich überfordern:

  • Entwicklung eines Gesamtkonzept
  • Stellung des Bauantrages
  • Abwicklung der Ausschreibungen
  • Prüfung der eingehenden Angebote
  • Auswahl der Handwerksbetriebe
  • Kontrolle der ausgeführten Arbeiten
  • Kontrolle und ggf. Anpassung des Zeitplans

Die Kosten für den Sachverständigen sind in der Honorarordnung für Architekten (HOAI) definiert. Je nach Aufwand und Größe der Bauaufgabe sind durchschnittlich 10-15 Prozent der Sanierungskosten für einen Architekten einzuplanen. Einen Teil davon können Hausbesitzer durch das KfW-Programm 431 mit einem Zuschuss von 50 Prozent, begrenzt auf derzeit 4000 Euro, fördern lassen.

Folgende Voraussetzungen sind zu erfüllen:

  • Ihr Haus wird energetisch saniert.
  • Die Fachplanung und Baubegleitung wird von einem externen, unabhängigen Sachverständigen durchgeführt.

Kontakt

KFW

KfW Bankengruppe
Tel. 0800 - 53 99 002 (kostenfrei)
www.kfw.de

Den Förderantrag und weitere Informationen finden Sie hier.